Tuesday, May 3, 2011

Erfolg im Internet mit MOKAPOT-MARKETING - 1 - FEUER

Lerne, wie man mit einfache Mittel man erfolg im Internet haben kann.
Diese Methode habe ich MOKAPOT-MARKETING genannt.

HIER findest du mein Vorwort
HIER alle sonstige Einträge dazu.



1- FEUER


Das ist deine Macht, die Kraft die man einsetzt wenn man startet. Wenn man die Kraft an falsche Stelle tut, kann sein er erwischt die Espressomaschine nicht. Man muss also gezielt, genau, dosiert "Feuer geben".

Bevor man startet sollte man sich echt fragen, hat man die Kraft und die Lust dazu, wieso macht man das, und  wie/wo/wann kann man diese Kraft am besten "investieren".

Das klingt alles sehr theoretisch aber es ist in Wirklichkeit eine sehr praktische Sache: man braucht ein guten Grund, um Online erfolgreich sein zu wollen. Da zum Teil einfacher ist, eigene Produkte Online zu vermarkten, auf der andere Seite aber, erfordert Internet ständige Planung, Kontrolle, Übersicht, man muss informiert sein, den aktuellen Stand der Dingen kennen, die Konkurrenz schauen usw. Viel Arbeit! Was aber auch eine Menge Spaß sein kann, wenn man sich mit sowas identifizieren kann.

Als ich mit Internet angefangen habe an Verkauf und Marketing zu denken, waren die Zeiten zwar anders, es gab noch kein Facebook (! kann man sich das vorstellen?)  - aber die Probleme sind sehr ähnlich geblieben.

Man hat das Gefühl, im Internet, alles sei möglich- man kann mit immer weniger Klicks etwas erreichen, etwas demonstrieren/präsentieren, anbieten, doch das Hauptproblem: das können alle andere auch.

Außerdem entwickeln sich diese Technologien täglich, man kann kaum etwas starten, am nächsten Tag ist es schon "Vergangenheit".

Ja, es erfordert viel Kraft, viel Liebe zu der Sache, wenn man online etwas erreichen will und nicht nur für ein paar Monaten.

Man findet immer wieder Programmen, Ideen, Paketen, Produkten die versprechen, im Internet dauerhaft und einfach Gewinn zu bekommen. Manche davon sind sogenannten SCAM, also eher "Verarschungen", andere wiederum basieren auf echte Elemente, Ideen die man wirklich als nutzbar definieren kann, doch am Ende es zählt vor allem eins: wie viel Leidenschaft man dafür reinbringt.

Es würde in der Vergangenheit viel gesagt, dass man einfach eine Website oder Blog aufbaut, dann automatisierten Content drauf, ein paar Werbebanner und ZACK! nach wenig Zeit ohne was zu tun, wird man reich....

In Wirklichkeit vor dem Erfolg ist wirklich der Schweiß. Man kann zwar im Internet Dingen schneller erreichen, aber diese kann man auch wiederum schneller verlieren.

Gerade vor ein paar Tage, trotz und obwohl ich schon so lange damit arbeite, dachte ich wieder mal: das war´s , das ist das Ende. Wieso?

Ebay hatte   mein Account wieder mal gesperrt, alle meine Angebote waren weg. Es war ein langen Kampf alles einigermaßen wieder ordentlich hinzubekommen wie es vorher war.

Vielleicht stimmt ja deine Einstellung: egal was kommt, ich lerne immer daraus! Doch, wenn man immer wieder von null anfangen muss, und (wie oft der Fall ist) man nur auf seine internet Einküfte zählen kann, ist man schnell ganz tief am Boden.

Man braucht also Kraft zum starten aber auch und vor allem: Kraft um durchzustehen, alles was kommen wird.

Doch eins kann ich versprechen, wenn man das ganze mit "Liebe" macht, bekommt man auch eine Menge Kraft zurück.


Was meine ich genau mit Kraft?
Wie oben gesagt, Leidenschaft ist sehr wichtig.  Aber auch andere Sachen sind wichtig.
Wenn man den ganzen Tag, Monate, Jahrelang sich auf Internet konzentriert, macht man oft den Fehler, vor allem wenn man allein dabei ist, sich einzukapseln, die Realität zu vergessen, Freundschaften und der eigenen Körper werden nicht gepflegt.

Ich rede aus eigene Erfahrung: ich war VOR meine Internet Aktivität ein jungen, aktiver Bursche der immer unterwegs war, der immer Freude an feiern, tanzen und Freunde hatte. Mit der Zeit, habe ich in den schlimmsten Momenten über 25 Kilos zugenommen, keine "echte" Freunden mehr gehabt, und saß ich 95% der Zeit auf ein Stuhl anstatt mal tanzen zu gehen.

Was ich damit meine ist: irgendwann kommt ein Punkt, wo man merkt, man lebt nur für das Internet. Solange alles gut läuft, man fühlt sich in sein Element - nieman sieht dich zu Hause, wie du Pizza und Lasagne verschlingst. Doch wenn mal alles wieder zusammenbricht, wie so oft der Fall ist im Internet, wenn man plötzlich sich fragen muss: ist das ALLES? war das Alles? ist meine Leben sowas von virtuelles geworden?.... wenn man seine ganze Existenz wieder in Frage stellt..... in diese Momenten, braucht man FIT zu sein.
Und ich meine KÖRPERLICH wie PSYCHISCH um sowas zu überleben.

Da ich mein Körper mehr oder weniger sehr vernachlässigt habe, in solche Momenten der Verzweiflung haben mich Freunden gerettet, die paar, ganz wenige echte Freunde die ich noch hatte. Diese sind nicht mal auf meine über 500 Freundesliste auf Facebook.  Nicht, dass unter diese 500 keine gute Freunde dabei sind, im Gegenteil! Aber jemandem an dem du ALLES erzählen kannst, der dir wirklich aus der Scheiße holen kann....das sind wirklich seltsame Ware.

Deswegen: man soll fit bleiben, körperlich wie geistlich. Man soll nicht alles anderes vergessen. Die Welt da draussen. Mein Tipp: jetzt hast du diesen etwas "theoretischeren" Teil meines Konzept gelesen, macht dir mal jetzt eine Pause, gehe an die Frische Luft, es muss nicht gleich an fetten Vertrag im Fitnessstudio sein...aber finde etwas, was dir Spaß macht, rufe ein paar Freunde an, ....

...und dann wirst du dich besser fühlen und besser vorbereitet sein, für die nächste Kapitel die noch kommen.

No comments:

Post a Comment